Digischnack

Digitalisierung im Nordwesten

Cybersecurity -
die IT voll abgesichert

Immer mehr (Cyber-)Kriminelle nutzen Sicherheitslücken in den digitalen Unternehmenssystemen, um an Daten zu gelangen und ihre Opfer damit zu erpressen. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie sich gegen Cyberangriffe schützen können und welche Förderungsmöglichkeiten Ihnen hierbei zustehen. 

Was ist Cybercrime und wie betrifft es mich?

(Cyber-)Kriminelle versuchen mit ihren Betrügereien immer häufiger, die Sicherheitslücken in den Systemen der Opfer auszunutzen. Durch die verhältnismäßige Neuheit der Materie „Digitalisierung“ klafft nach wie vor eine große Lücke zwischen den Tricks der Diebe und dem Schutz der (potentiellen) Opfer.

Die Entwicklung geht mit einer beachtlichen Tendenz in die Richtung Erpressungsdelikte. Prekäre Daten werden von den Tätern verschlüsselt, verändert oder gar angedroht gelöscht zu werden, um von den Unternehmern ein empfindliches Lösegeld zu erpressen.

Aber keine Sorge – die Schutzmaßnahmen werden selbst auch immer effektiver und die Attacken können präventiv bekämpft und somit verhindert werden.

Was ist Cybersecurity?

Cybersicherheit ist zunächst einmal ein sehr abstrakter, weitgefasster Begriff. Im Grunde handelt es sich dabei um all diejenigen Techniken und Maßnahmen, die dafür bestimmt sind, Ihre Daten auf Ihren Geräten oder in der Cloud zu schützen.

Das heißt, es geht um den Schutz von Soft- und Hardware vor externen und internen Sicherheitsbedrohungen, die teils auch durch eigene Mitarbeiter ausgelöst werden können. Denn ein Großteil der auftretenden Sicherheitslücken sind Anwenderfehler, sprich Mensch gemacht. Oft fahrlässig, aber nicht beabsichtigt. Daher ist es von immenser Wichtigkeit, das Personal dahingehend zu schulen und zu sensibilisieren.

Den Dieben immer einen Schritt voraus

Eine einfache und kostenlose Maßnahme, die oft schon einen Erfolg bringt, ist das Hinterfragen des eigenen Nutzerverhaltens und ein gewisser Grad an Wachsamkeit bei der Ausführung der digitalen Arbeit. Proaktivität ist so gesehen das Fundament; das Bewusstmachen der Problematik und das Erkennen eines Handlungsbedarfs. Die Hacker werden immer kreativer und daher ist es unausweichlich, diesen Bedrohungen durch ein profundes Cybersecuritykonzept immer einen Schritt voraus zu sein.

Dieser Vorgang kann Ihrem Unternehmen bares Geld sparen. Erpressungen mit sogenannter Ransomware (Schadsoftware, auch Erpressungstrojaner genannt) sind so schon mal viel unwahrscheinlicher. Die meisten „Attacken“ finden nur ein Schlupfloch, weil Anhänge unreflektiert geöffnet werden. Mit geschultem Personal wird das weit weniger vorkommen.

Konkrete Maßnahmen

Der erste Schritt, den wir unseren Kunden bieten, ist die Untersuchung der IT-Infrastruktur Ihres Betriebs nach Sicherheitslücken – intern wie extern. Hierbei wird genau analysiert, an welcher Stelle wie abgesichert werden kann und welche IT-Prozesse umgestellt werden müssen, um alle Lücken zu schließen.

Unter anderem leisten jene Tools eine Netzwerkdokumentation mit integriertem Monitoring. Bei ungewöhnlichen Vorgängen (z.B. längerer, hoher CPU-Auslastung) werden wir und unsere Kunden alarmiert und können die gebotenen Maßnahmen schnellstmöglich ergreifen. Dies ist sowohl für den Kunden, als auch den Dienstleister die zeit- und kosteneffizienteste Art der Absicherung gegen Cyberkriminalität, die aktuell angeboten wird.

Partnerverträge mit verschiedenen IT-Security Softwareanbietern wie Sophos, Mimecast oder RiverSuite bieten uns die Möglichkeit, schnell und lückenlos ein allumfassendes Sicherheitsnetz aufzuspannen, ohne jedoch die Produktivität zu mindern.

Mit Sophos beispielsweise lassen sich Phishing Attacken (“Datenklau”) auf das eigene Unternehmen fingieren und somit entscheidende Erkenntnisse über die Reaktionen auf einen solchen Vorfall und den Umgang mit diesem gewinnen.

Förderung für Cybersecurity-Maßnahmen

Wir sind autorisiertes Beratungsunternehmen im Förderprogramm “go-digital” des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie für das Modul IT-Sicherheit. Zusätzlich sind wir zertifiziert für das Förderprogramm “Niedersachsen Digital aufgeLaden“. Dieses richtet sich ausschließlich an Einzelhändler und beinhaltet eine 100%ige Beratungsförderung von maximal 2.500,- €. Sie zahlen keinen Cent zurück.

Kunden, die sich vollumfänglich von uns beraten lassen, können durch uns mit den sichersten IT-Security-Modulen am deutschen Markt ausgestattet werden.

Sind Sie sich unsicher, ob Ihre Daten sicher sind? Dann machen Sie einen Termin mit mir für ein unverbindliches Beratungsgespräch.

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Sollte noch eine Ihrer Fragen unbeantwortet bleiben, sprechen Sie mich an. Ansonsten freue ich mich, wenn Sie den Artikel mit denen teilen, für die er hilfreich sein könnte.

Beitrag teilen via: 

Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
E-Mail

Über den Autor:

Hans Juergen Schueuermann Geschaeftsfuehrer Ls It Media
Hans-Jürgen Schüürmann

Inhaber & Geschäftsführer

Hans-Jürgen Schüürmann ist Ihr Ansprechpartner für IT und Cybersecurity. Lassen Sie sich von ihm unsere Produkte in einem Showroomtermin in unserem Hause präsentieren. Planen Sie anschließend mit uns die Umsetzung Ihres Projektes – kostenlos und unverbindlich!

Tel.: (0491) 976850
Mail: h.schueuermann@ls-it-media.de

Termin mit LS IT & Media vereinbaren

Hinterlassen Sie Ihre Kontaktdaten, unter denen Sie für eine persönliche Beratung erreichbar sind.

1
2
Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Erhalten Sie Benachrichtigungen, wenn wir  neue Artikel und andere Neuigkeiten veröffentlichen



Datenschutz*

Hiermit bestätige ich, dass ich die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert habe.